6f70e987

2.4.2. Das Stromversorgungssystem mit dem Vergaser Solex 4A1


Die Hauptdetails des Vergasers Solex 4A1

13 — die Regelungsschrauben der Qualität (der Bestand) die Mischungen
26 — elektromagnetisch sapornyje die Ventile
28 — der Luftzug des Antriebes uskoritelnogo der Pumpe
31 — die Regelungsmutter des Anfanges der Abgabe des Brennstoffes uskoritelnym von der Pumpe
33 — die Plasttasse uskoritelnogo der Pumpe
36 — der Deckel uskoritelnogo der Pumpe
37 — die Regelungsschraube der Abgabe des Brennstoffes uskoritelnym von der Pumpe
40 — der Brennstofffilter
43 — der Schwimmer
46 — das nadelförmige Ventil
48 — der Luftzug des Antriebes luftig saslonok
54 — der Körper des thermostatischen Pneumoantriebes luftig saslonki und der bimetallischen Feder der automatischen Starteinrichtung
55 — das Zwerchfell des Pneumoantriebes luftig saslonki
61 — der thermostatische Servoantrieb

69 — der Deckel des Körpers der bimetallischen Feder
84 — der Pneumoantrieb drosselnoj saslonki die 1. Kameras
87 — die Regelungsschraube der Anzahl der Mischung des Leerlaufs
90 — die Mutter der Regulierung der Länge der Feder des Pneumoantriebes drosselnoj saslonki die 1. Kameras
92 — die Regelungsschraube des Pneumoantriebes drosselnoj saslonki die 1. Kameras
96 — ottjaschnaja die Feder des Luftzuges der Verwaltung drosselnymi saslonkami
97 — aktjuator der zusätzlichen Starteinrichtung
101 — der Korrektor des qualitativen Bestandes der Mischung der zusätzlichen Starteinrichtung
122 — die Luftdüse der zusätzlichen Starteinrichtung
123 — die Hauptbrennstoffdüsen
125 — der Vakuumdämpfer luftig saslonok
128 — die Luftdüsen des Leerlaufs
129 — die Brennstoffdüsen des Leerlaufs


Die Regulierung des Leerlaufs des Motors

Die Regulierung des Leerlaufs muss man auf dem erwärmten Motor (die Temperatur 60°С) mit den regulierten Spielraümen im Mechanismus der Gaswechselsteuerung und mit dem richtig bestimmten Moment der Zündung erfüllen.

Die Regulierung des beschleunigten Leerlaufs

Drücken Sie auf den Hebel auf dem erwärmten Motor und regulieren Sie den beschleunigten Leerlauf von der Schraube der Anzahl der Mischung.

Die Regulierung der Qualität (der Bestand) die Mischungen des beschleunigten Leerlaufs

Die Regulierung des Leerlaufs und des Inhalts des Oxids des Kohlenstoffes in den durcharbeitenden Gasen

1 — die Schraube der Anzahl der Mischung
2 — die Schraube der Regulierung der Höhe (die Qualität der Mischung) der Düse

Die Schrauben der Regulierung des Leerlaufs

2, 3 — die Regelungsschrauben der Qualität (der Bestand) die Mischungen


 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Nehmen Sie den Luftfilter ab.
  2. Stellen Sie der Imitator 13 0 000 Luft- Filter fest, seinen Schlauch an den Luftfilter und den Kopf der Zylinder verbunden.
  3. Von der Regelungsschraube 1 Anzahl der Mischung (siehe das Foto) stellen Sie die gehörige Frequenz des Drehens der Kurbelwelle des Motors im Leerlauf fest.
  4. Ziehen Sie aus den Abschlußkollektoren die Schnitzpfropfen heraus und schrauben Sie anstelle ihrer die Sensoren 13 0 020 ein.
  5. Verbinden Sie den Gasanalysator und den Regelungsschrauben 2 (für den hinteren Abschlußkollektor) und 3 (für den Vorderabschlußkollektor) der Qualität (des Bestandes) der Mischung streben Sie nach dem aufgegebenen Inhalt des Oxids des Kohlenstoffes (MIT) in den durcharbeitenden Gasen.
  6. Nach Abschluss der Regulierung stellen Sie in die Öffnung für die Regelungsschrauben der Qualität der Mischung 2 und 3 neuen Plast- Blindverschlüsse der blauen Farbe fest.